CrossFit Salzburg

Physiotherapie | Training | Sport

CrossFit-Salzburg

Working out with the Gold Medal Champion REEBOK CROSSFIT CHAMPIONSHIPS 2012 (Spain)

| 3 Comments

20120813-172333.jpg

Rob Martin heißt der amtierende REEBOK CROSSFIT CHAMPION 2012 (Spanien).

Warum dieser Mann ein Gold Medaillen Gewinner ist zeigt sich bereits nach einem kurzen Smalltalk. Er erinnert ein wenig an einen gewissen “Iceman” Kimi Raikkonen ” Formel 1 Weltmeister. Diesen Spitznamen verdankt er seiner kühlen, ruhigen Art, die den Anschein erweckt als könne Ihn absolut nichts aus der Fassung bringen. Eine Tugend die man nur all zu oft bei CF Champions entdeckt. Rich Froning, Mikko Salo oder Annie Thorisdottir (Ausnahmen dazu findet man selbstverständlich in der Welt des Sports, beobachtet man Usain Bolt in London)
Wie auch immer denke ich doch, dass diese Art von “Coolness” ein starkes Zeichen für Selbstvertrauen in sich trägt. Ein Champion weiss genau was er kann und wie er Dinge angeht und löst. Andererseits kennt er auch seine Schwächen und arbeitet ständig daran diese zu verbessern.

Rob schreibt das WOD aufs Board.
10 min to find your 1Rep max. Power Clean
20 min. AMRAP
5 Power Cleans @ 65 kg
10 Toes 2 Bar
15 WallBalls 10 kg
Noch während er mit dem Rücken zu mir steht schießt es aus mir raus Rob: “Is there a “Sub for T2B ?” Rob dreht sich um, sieht mir tief in die Augen und gibt mir zunächst keine Antwort.
Ich merke wie sich eine gewisse Nervosität in mir breit macht. Jetzt hab ich die Gelegenheit mit einem CF Champ zu trainieren und dann schreibt er eine meiner größten “Ziegen” aufs Board!
-Toes 2 Bar- können es nicht GHD Situps sein denke ich und spüre wie mein Selbstvertrauen rapide unter den GymBoden sinkt.
“Let’s start the Warmup” antwortet er mit bestimmter Stimme!
Als wir Seite an Seite über den Gym Floor “Spiderwalken” beginnt der kühle Iceman mir eine Anekdote aus seinen Erlebnissen bei den “Regionals” zu erzählen.
“Andy you know CrossFit is all about eliminating Weaknesses especially when you are a Competitor!
When I competed in the Regionals this year I had to learn this lesson.
As a matter of fact T2B were one of my weaknesses as well! When 1 Workout was called out @ the Regionals, 60 seconds Amrap T2B I felt nailed. I did 5 and suddenly stuck when all the other Competitors hammered out Rep after Rep unbroken.
I could not change anything in that moment but I knew it would not happen to me again.
So as soon as I was back I started working on those T2B, 10 Min OTM doing 5 Reps. Increasing day by day til I hit 10 on the Minute.
That is the only way to eliminate weaknesses by Working on them. No GHD Situps no leg raises whatever will take care of that – if you are weak at T2B you have to do T2B. It is as simple as this.
For that reason I will not let you sub it today either!
Yes you will be slower on this WOD and yes this will not taste good but it certainly will improve your performance as an overall Athlete. And this is what you got to do, eliminate your weaknesses! Improve just a little bit everyday even if it takes babysteps to do it!”
Irgendwie verrückt denke ich, das Gleiche sage ich meinen Klienten/Patienten und jetzt befinde ich mich selber in dieser Situation.
Nach dem Warmup begeben wir uns rüber zu den Rigs und wir gehen durch die Mechanics der T2B. “Lean Back ,Andy, and kick” coacht er mich aus dem Augenwinkel. Go 2 by 2 even 1 by 1 if necessary and focus on leaning back!
Ich beende das Workout mit mageren 6 + Runden aber es fühlt sich dennoch an wie ein Gewinn!

Fazit aus dieser Lektion: Jeder Athlet hat Schwächen egal ob er bereits ein Champion ist oder dabei ist einer zu werden. Der erste Schritt ist es seine Schwächen zu erkennen, zu akzeptieren und daran zu arbeiten sie zu verbessern. Es ist absolut O.k. Schwächen zu haben. Was nicht o.k. ist, Schwächen zu ignorieren und nichts dafür zu unternehmen sie zu verbessern.
Rob lebt dise Mentalität in einer sehr angenehmen ruhigen Art vor und mit dem Gewinn der Reebok CrossFit Champioships 2012 in Madrid,Spanien, weiß dieser Mann wohl zu Recht was es braucht ein Gold Medaillen Champion zu werden.

20120813-160326.jpg

20120813-160634.jpg

Auch wenn Dein Ziel ein anderes ist als eine Gold Medaille zu erreichen steckt doch eine Menge Wahres daran eigene Schwächen zu erkennen und daran zu arbeiten, selbige in kleinen aber überlegten Schritten zu verbessern egal ob im Sport, Beruf oder Alltag.
Als Coach und Physiotherapeut denke ich ist es meine Pflicht mich selber und meine Mitmenschen jeden Tag eine kleine Spur besser zu machen. An seinen eigenen Schwächen zu arbeiten, Herausforderungen sowie damit verbundene Veränderungen anzunehmen! Ich habe das Glück in meinem Beruf Menschen persönlich “1on1” oder in Gruppen coachen zu dürfen! Und ich bin überzeugt davon, dass jeder Mensch selber einen Teil dazu beitragen kann diese Welt zu einem besseren Ort zu machen egal ob Politiker, Sportler oder Reinigungspersonal, indem jeder Mensch bei sich selbst mit Veränderung beginnt. Selber an seinen Schwächen zu arbeiten, Tag für Tag kleine Veränderungen zu bewirken und zu zulassen. Das gibt jedem von uns die Kraft ein Stück weit die Welt zum Besseren zu verändern!
Das ist es wofür unser 3D-Gym steht- Wir als Coaches/Therapeuten/Masseure für und mit unseren Athleten/Mitglieder/Patienten !
Be a Champion in whatever you are up to!
This is who we are, this is who we want to be!
Coach Andi

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Follow by Email