CrossFit Salzburg

Physiotherapie | Training | Sport

CrossFit-Salzburg

DIE HERREN DER RÄDER

| 0 comments

Beitrag unseres neuen TEAMKOLLEGEN Mag. Andreas Loidl
Danke für Deine inspirierende TOUR!

Salzburg –Millstättersee mit dem Bike mit möglichst wenig Asphalt unter den Rädern… (250km und 6000hm in drei Tagen):

Entstanden ist diese Idee nach einer gemütlichen Runde Weizensaft unter Freunden im Müllner Bräu.

Obwohl ich eigentlich leidenschaftlicher Rennradfahrer bin und eher mit den schmalen Reifen unterwegs bin, ließ ich mich natürlich gerne dazu „überreden“ und wir, eine Truppe von vier Burschen, starteten am Donnerstag dem 2. Juni unsere kleine Reise mit dem EtappenzielMillstättersee, das wir nach drei Tagenund einigen Höhenmetern später, erreichen sollten.

Der Wetterbericht verhieß nichts Gutes, dennoch ließen wir uns nicht entmutigen und begannen um 7 Uhr morgens bei strömendem Regen in die Pedale zu treten. Nasse Wege und Wurzeln forderten uns,interessanterweise dachten wir nie an einen Abbruch, wir wollten das Ding jetzt durchziehen.

Wir sollten Recht behalten, denn jeden Tag wurden die regenfreien Fenster immer länger und wir genossen auch den einen oder anderen Sonnenstrahl.

Kurz unsere Tagesetappen:

Tag 1 verlief folgendermaßen: Salzburg-Aigen-Glasenbachklamm-Genneralm-Voglau-Abtenau-Langeggsattel-Marcheggsattel-Filzmoos-Pichl-Radstadt

Tag 2: Radstadt-Forstau-Vögeialm-Oberhütte-Mauterndorf

Tag 3: Mauterndorf-Bonnerhütte- Nösingsattel-Millstätterhütte-Radentheim-Millstättersee

Meistens wurde auf Schotter gefahren, zwischendurch ein paar interessante Trails, die für mich als Rennradfahrer einige Male am Boden endeten und eine schöne Herausforderung waren. Am Ende des Tages erfuhr ich, dass angeblich jeder Sturz mit einer Runde Weizensaft belohnt wird, naja damit konnte ich leben… Soll ja angeblich in Maßen genossen der Regeneration dienen…

Am Ende der Tour versuchte ich für mich die drei Tage mit Höhen und Tiefen zu reflektieren und kam zu folgendem Ergebnis:

Egal ob 6000hm, 10000hm oder 1000hm in drei Tagen, man soll den Augenblick (auch bei Regen J) genießen und sich Schritt für Schritt an das gesetzte Ziel heranarbeiten. Weiters ist es wirklich möglich sich über kleine Dinge im Leben wahnsinnig zu freuen, zum Beispiel über wasserfeste Regenschuhe 😉

Schönen Gruss an die drei Radkollegen Wolfi, Jan und Luki für die super Zeit, hat extrem viel Spass gemacht, immer wieder!!!

An das 3D PRAXIS TEAM: Freu mich auf weitere Zusammenarbeit!!!

Schreibe einen Kommentar

Follow by Email